Dienstag, 9. Januar 2018

Und das wurd aus dem Stoff...

...der 29. KSW:
 Ist das nicht der Wahnsinn? Schon 29. mal wurden gut abgelagerte Stoffe in kleine Stücke geschnippelt und an kreative Köpfe geschickt, die ihnen neues Leben einhauchen sollten. Acht mal hatte ich nun inzwischen das Vergnügen mitmachen zu dürfen :) Diesmal kam der hübsche Stoff mit den Blümchen drauf von Juliespunkt.
 Mir hat er von Anfang an gut gefallen und mir war sofort klar, dass ich daraus eine Tasche für meine Häkelnadeln nähen werde.
 So eine wollte ich schon die ganze Zeit haben, aber es war eben nie Zeit dafür. Da kam die "Verpflichtung" der KSW gerade richtig...
 Ich liebe sie jetzt schon, auch wenn die Ecken nicht so toll geworden sind... Es gibt gute Gründe wieso Schrägband eigentlich schräg geschnitten wird. Nur verbraucht das so viel Stoff, dass ich es einfach nicht übers Herz bringe und lieber faltige Ecken akzeptiere ;) Wie macht Ihr das, wenn Ihr ein passendes Schrägband braucht?

Ich wünsche Euch eine schöne Woche! Schaut mal bei Katharina, der Erfinderin der KSW, vorbei, dort kann man alle bisherigen Stöffchen & die Ergebnisse bewundern. 

Dienstag, 2. Januar 2018

Regenbogenquilt Update & Teaser KSW

Guten Morgen :) Ich wünsche Euch allen ein schönes neues Jahr mit jeder Menge Glück, Gesundheit, Zufriedenheit, Herzlichkeit, Liebe und allem, was Ihr Euch sonst so wünscht! 

 Letztes Jahr (urgs, ist das wirklich schon so lange her?) startete bei Bernina auf dem Blog ein Mystery Quilt Sew Along. Ich war sofort Feuer und Flamme. Jeden Monat eine Border zu nähen, das sollte ja eigentlich möglich sein... Nun ja. So einfach, wie ich mir das vorgestellt habe, war es natürlich nicht. Immerhin wurde im Mai unsere Tochter geboren & von da an war nicht mehr ans Nähen zu denken...Die nächsten Monate lag der Quilt auf Eis. 

Kurz vor Ende des Sew Alongs packte mich der Ergeiz, ich wollte unbedingt rechtzeitig fertig werden. Zum einen, da ich gerne an der Verlosung teilnehmen wollte, zum anderen, da ich wusste, ohne Druck dauert es noch ewig. Also fing ich nach unserem Urlaub Mitte September wieder an. Da hatte ich noch ungefär 4 Wochen und war erst mit der Border mit den Kreisen fertig... Zeit hatte ich noch immer nicht. Aber wie besessen schnippelte und nähte ich nachts. Oft erst ab 23 Uhr bis morgens um zwei. Immer dann, wenn die Kinder beide schliefen und auch nur so lange, bis das Tochterkind wieder gestillt werden wollte. Und so schaffte ich zwei weitere Ränder in ungefär zwei Wochen. Die "Flying Geese" brauchten ewig und zwei Tage... Vor allem weil ich keine der Farben doppelt haben wollte und somit kein Trick, wie man schneller schneiden & nähen kann, funktionierte. Ich war permanent übermüdet, super gestresst und am Ende meiner Kräfte. 

Und dann ging der schwarze Stoff zu Ende. Zum Glück waren wir in der Woche mit Freunden in Frankfurt verabredet & so fuhren wir kurz vor Ladenschluss noch bei der Quiltmanufaktur vorbei. Andrea Kollath, die Besitzerin des Ladens und eine der kreativen Köpfe hinter dem QAL, sagte das, was mich auf den Boden zurück brachte: "es soll doch auch Spaß machen". (Dank Dir dafür!) Und ja, der Spaß war tatsächlich irgendwo zwischen dem Stress verloren gegangen... Also verwarf ich meine Pläne die Nähmaschine mit zum Besuch bei meinen Eltern mitzunehmen, hatte ein schönes Wochenende mit meiner Familie und machte meinen Frieden mit der Deadline. Seitdem arbeite ich immer wieder an dem Quilt. Er wächst langsam, aber immerhin.
Und hier ist er. Soweit bin ich bisher. Er wird richtig kunterbunt :) Leider sind die Bilder nicht sonderlich gut, da sie bei künstlichem Licht entstanden sind. Die nächsten werden sicher besser ;)
Als Cornerstones der Herringbone-Border habe ich diese niedlichen Windmühlen gewählt und bin tatsächlich ganz verschossen in sie. Dadurch, dass sie dreidimensional sind, verlangen sie allerdings meiner Maschine einiges ab. So muss sie sich am Schluss durch 10 Lagen Stoff kämpfen! Aber es lohnt sich.

Das Gute ist, dass ich nun die letzte Border gestalten kann wie ich möchte. Vorher -als Teilnehmer am Wettbewerb- war ich an die Vorlagen des QAL gebunden. Aber der Drunkards Path, der als nächstes auf dem Plan steht, gefällt mir nicht so recht. Vielleicht hat ja eine von Euch eine Idee, mit welchem Muster ich weiter machen kann?!

 
Und nun folgen direkt zwei weitere Deadlines. Einmal vom Weihnachtsbingo von Maika, Frau mama,  Anja, Ingrid und Anja, das heute zu Ende geht und dann von der 29. KSW bei Juliespunkt, die nächste Woche zu Ende geht. Da wird es wirklich mal Zeit für einen Teaser, oder?

Aber erstmal zum Weihnachtsbingo: da der Quilt für meinen Mann ist, passt er zu dem Feld "Was schenk ich nur... dem Mann". Und somit habe ich kurz vor knapp doch noch eine Reihe zusammen und kann immerhin einmal "Bingo!" rufen. 

Ihr Lieben, ich danke Euch für diese schöne Aktion. Es hat mir viel Spaß gemacht und dafür gesorgt, dass ich auf trotz Weihnachtsstress und Ferien einiges gebloggt habe. 

Bei der KSW gibt es diesmal zwei Stoffe. Ich habe zu meiner großen Freude den mit den Blümchen bekommen. Und so werde ich ihn kombinieren (ja, werde! Denn bisher steht nur die Idee, genäht ist noch kein Zentimeter!):

Und  nun habe ich wirklich genug geschrieben, oder? Ich wünsche Euch eine schöne erste Woche im Jahr 2018! 



Freitag, 29. Dezember 2017

AKW - die letzten Türchen

So... die Weihnachtszeit ist mal wieder im Eiltempo vorbei gerauscht und somit wurden auch die letzten zwei Päckchen von Janny geöffnet.
 Am 23. gab es einen teilbaren Reißverschluss für eine Kinderjacke sowie einen hübschen Magneten
und am 24. ein Paar ganz tolle Ohrringe.
 Sie sehen aus wie Lebkuchenherzen :) Janny, Du schriebst dazu, dass sie nicht unter die Dusche dürfen. Alles klar, hab ich eh nicht vor^^. Aber verrate mir doch, aus was die sind?!

Liebe Janny, noch einmal einen ganz herzlichen Dank an Dich und Jasper für den wundervollen Kalender. Es waren wirklich sehr viele schöne Dinge drinnen, die ich bestimmt bald verbrauchen werde. Und Jaspers Weihnachtsanhänger werden auch nächstes Jahr einen Platz als Weihnachtsdeko finden!

Auch danke ich Dir und Katha sehr für die Organisation des Wichtelns. Ich muss sagen, das AKW ist für mich inzwischen das Highlight des Bloggerjahres :) Danke dafür!

Und so sah der Kalender aus, der an Iris von Verzwickt und Zugenäht ging:
 Und das war Selbstgemachtes drin:
 Am 24. gab es eine kleine Tasche. Aus Iris Blog las ich, dass sie Grün und maritim mag. Außerdem sind viele ihrer Sachen schwarz-weiss. Und so hoffe ich, dass die Tasche ihren Geschmack trifft.
 Der Boden ist aus SnapPap und als kleinen Baumler gibts noch eine Lampwork-Perle in grün mit weißen Punkten - befestigt mit einem weißen "Tau" wie in der Stickerei (Stickdatei von Planet Applique). Ich mag es, wenn so Kleinigkeiten perfekt passen^^.
Des Weiteres war eine kleine Filztasche samt Schlüsselband drin, die sich vorzüglich dazu eignet den Nahtauftrenner aufzubewahren, damit er immer an der gleichen Stelle liegt (oder hängt), auch wenn Iris (so wie ich) immer an unterschiedlichen Orten auftrennen sollte (ich verlege ihn regelmäßig, weil ich dabei mal auf dem Sofa sitze, in der Küche beim Kochen Gesellschaft leiste, beim Autofahren (als Beifahrer natürlich) auftrenne etc.)
 vier Applikationen für die Babysachen (Stickdateien von Embroidery Library)
 ein Kranz aus Knöpfen
und ein Schmunzelstein für die Hand- oder Hosentasche. Die Idee & den Text hierfür habe ich bei Pinterest gesehen.

So. Das wars mit dem Adventskalenderwichteln dieses Jahr. Ich hoffe sehr, dass es nächstes Jahr wieder statt findet, auch wenn es diesmal einige fehlende Beiträge gab.

Ich wünsche Euch einen schönen Freutag!

Mit dem Inhalt des Kalenders setze ich auch noch einen Stern bei "Jemand ein Lächeln zaubern" beim Weihnachtsbingo von Maika, Frau mama,  Anja, Ingrid und Anja.

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Tarte carré

Spät am RUMStag noch eine Kleinigkeit von mir, die ich sehr mag. 
Eine 🥕-Zucchini- Tarte :) 
Das Rezept habe ich hier gefunden: französich Kochen und schon mehrfach nachgebacken. Nur den griechischen Joghurt ersetze ich durch saure Sahne oder Schmand, je nachdem was ich da habe.

Dieses Mal bekam die Tarte aber nicht die schöne Rosenform wie in dem Rezept, sondern wurde geringelt :) Die Form habe ich nämlich zu Weihnachten von meiner Schwester bekommen :) und das ist auch der Grund, wieso die Tarte ein Feld beim Weihnachtsbingo verdient hat... Es war wirklich ein besonderer Augenblick, als wir merkten, dass wir beide das gleiche Geschenk unter dem Baum liegen haben. Sie von meinem Mann, ich von ihr :D 

Liebe Grüße und versucht einmal die Tarte! Sie ist ein Traum!
Genaueres gibt's bei Maika, Frau mama,  Anja, Ingrid und Anja.

Dienstag, 26. Dezember 2017

Frohe Weihnachten :)


 Heute ist schon der 2. Weihnachtsfeiertag. Für viele ist die besinnliche und feierliche Zeit schon vorbei und sie fahren von x nach y um allen ein schönes Fest zu wünschen. Wir sind noch immer alle zusammen, aber es herrscht schon Aufbruchstimmung, da meine Schwestern beide morgen wieder arbeiten müssen... Da wird es wirklich höchste Zeit, Euch ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen. Wie häufig in letzter Zeit habe ich das Bild schon vorbereitet, nur fehlte die Zeit zu schreiben. Hoffentlich ändert sich das bald wieder ;) 

Ich wünsche Euch einen wunderschönen, gemütlichen und herzlichen zweiten Weihnachtsfeiertag! Hoffentlich seid Ihr nicht zu sehr im Stress und der Hosenbund hat auch noch etwas Luft ;)

Das Gute an diesem total verspäteten Post: er passt wunderbar zu dem Feld "Jetzt aber schnell" im Weihnachtsbingofeld von Maika, Frau mama,  Anja, Ingrid und Anja.

Liebe Grüße

Sonntag, 24. Dezember 2017

AKW - dritte Woche

Uiuiuih, heute ist schon der 24... Ich bin eindeutig zu spät dran. Sorry. Dabei hatte ich tatsächlich schon am Freitag pünktlich zum Freutag alle Bilder hochgeladen. Nur für den Text fehlte mir die Zeit... Nun aber schnell, bevor das Christkindchen mit der Glocke läutet^^.
 
  In meinem wunderbaren Kalender von Janny befand sich in der 3. Woche:
am 16. ein toller Jersey,
am 17. Buchstabenperlen :) und eine Zuckerstange,
am 18. ein wunderschöner Baumwollstoff und eine Kerze,
 am 19. ein Handtuchturban (was eine lustige Idee, kann man immer gut gebrauchen!),
am 20. Perlen und Anhänger (in der Tüte sind auch alle Glöckchen, die außen an den Tütchen hingen) sowie Nähgarn in schwarz & weiß,
am 21. ein toller selbstgemachter Kalender für 2018 und Seifenblasen
und am 22. wieder ein richtig schöner Stempel, diesmal mit meiner "Unterschrift" und eine Klebemaus :)

Hehe und ich weiss natürlich schon, wie es weiter gegangen ist. Aber das verrate ich Euch nächste Woche ;)

Mehr Kalenderinhalte seht Ihr bei Janny und Katha auf dem Blog!

  So und nun zeige ich Euch schon mal ein Weihnachtsgeschenk, das heute Abend unter dem Baum liegen wird. Für unser kleines Tochterkind gibt es eine Spielekette mit Hasengreifling, Perlenteddy und Rasselvogel :) Die Ohren knistern natürlich und regen hoffentlich zum Spielen an.

Liebe Iris, die Holzringe dafür waren ja auch in Deinem Kalender. Falls Du das hier liest & noch keinen Greifling genäht hast, meine Angaben (die ich irgendwo aus dem Netz hatte) waren falsch. Ich habe den Ring als erstes aus einem 25 x 5 cm Stück genäht, die Öhrchen wurden aber so klein, dass ich Angst hatte, unsere Tochter könnte das Stück abbekommen und sich dran verschlucken. Die neuen Ohren sind 37 x 7 cm. Ich schreib Dir aber auch noch mal eine Mail deswegen. Ich hab es leider erst jetzt selbst getestet.. Sorry.

Und da ein Greifling ganz eindeutig eine Spielerei ist, bekomm ich noch ein weiteres Bingofeld beim Weihnachtsbingo von Maika, Frau mama,  Anja, Ingrid und Anja.

Ich wünsche Euch allen einen schönen und stressfreien 4. Advent!



Montag, 18. Dezember 2017

AKW - 3. Woche

Bevor ich Euch heute zeige, was in der 3. Woche meines Adventskalenders von Janny war, erst noch ein paar Bilder unserer Plätzchen :)
 Meine Schwester war das Wochenende da. Und ehrlich gesagt hat sie die meiste Arbeit gemacht, da ich meistens mit den Kids beschäftigt war. Aber dennoch hat es viel Spaß gemacht & die Plätzchen sehen toll aus :)

Die Zimtsternbäumchen sind nach einem Rezept von FrauBanane entstanden. Ich finde sie wirklich niedlich. Nur leider sind die "Zimtsterne", die unter dem Baiser stecken, steinhart. Die Bäumchen gibt es sicherlich noch mal, nur dann mit einem anderen Boden.
 Unsere Hildabrötchen sind dieses Jahr besonders hübsch geworden. Dank der Spritzkünste meiner Schwester :)
 Und dazu gab es noch Kokosmakronen-Monster :) Eigentlich waren hier auch Tannenbäumchen geplant, aber irgendwie kam es dann eben doch anders. Und so setzen wir ihnen einfach Weihnachtsmützen auf und klebten zwei Glubschaugen an. Fertig :)

Und nun der Inhalt meines Kalenders:
 Am 9. waren zwei Reißverschlüsse drin, 
am 10. ein schöner Baumwollstoff und ein Webband,
am 11. ein Stück Bündchen, ein Streifen Jersey (ich weiss, dass das Motiv irgendeine bekannte Kinderfigur ist. Aus dem Osten?!) und eine wunderschöne Zuckerstange von Jasper. Dank Dir dafür! Sie ist wirklich toll geworden!
 Am 12. war das Tütchen randvoll mit Gummikordel, Kordelstoppern, super coolen Büroklammern und verschiedenen Aufklebern,
am 13. gab es Webband und einen Magnetverschluss,
am 14. ein selbstgenähtes Täschchen aus Wachstuch und ein Stück Webband 
und
am 15. ein reflektierendes Paspelband, ebenfalls mit einem Stück Webband.

Liebe Janny, wie sehr Du meinen Geschmack triffst! Das sieht man vor allem dann, wenn ich wieder etwas auspacke, das hier schon im Schrank liegt :D Diese Woche waren es zwei der Webbänder. Wirklich toll, da sie mir sehr gut gefallen und ja leider immer viel zu schnell leer werden ;) Ich freue mich jeden Tag auf das Öffnen der nächsten "Tür". Danke, dass Du Dir solch eine Mühe gemacht hast, das Richtige für mich zu finden!

Beim Weihnachtsbingo von Maika, Frau mama,  Anja, Ingrid und Anja
setze ich für die Plätzchen ein Kreuz bei "Soo lecker". Mal schauen, ob ich noch eine Reihe voll bekomme, es ist ja nur noch eine Woche... 

Ich wünsche Euch eine schöne Woche. Genießt die Vorfreude auf Weihnachten!

Liebe Grüße